Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Mascara Tears
NEWS
03.01.2022

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr! Der Adventskalender ist zwar vorbei, allerdings laufen einige Challenges noch weiter - schaut doch nochmal rein und vergesst auch nicht, euch in die Wohnungsliste einzutragen! Zu den News | Zum Adventskalender
QUOTES   [ Alle Zitate ]

Zitat von Harper Malloye

"Ich kenn deine neue Wohnung noch gar nicht. Ist die schön? Ich bin voll gespannt. Und ich glaube, irgendwann werd ich den Ouzo mögen."
In: RE: Did you forget that I've got a thing called emotion?
INPLAY
Aktueller Inplayzeitraum:
Nov '18 - Jan '19

Der Winter ist endlich da! Wo das Wetter im November noch gnädig ist, muss man im Dezember und Januar mit Minusgraden rechnen - und auch die Sonne macht sich zum seltenen Gast. Packt euch warm ein und habt am Besten immer ein warmes Getränk in der Nähe - Frostbeulen haben es jetzt schwer. Für die Schneehasen ist aber die Aufsicht auf Schnee um den Jahreswechsel wohl eine schöne Überraschung! Genauere Details lassen sich wie immer im Wetterbericht nachlesen.

[NYC] soul of the sun [reserviert]
haters to lovers / 30± / aktivistin + freigeist
#1


you got the heart of a queen
and your mind gives me the kicks that I need to survive
Aktivistin
Freigeist
Idealistin

GESUCHT » Du bist um die 30 Jahre alt und lebst in New York City. Vielleicht bist du sogar schon dein ganzes Leben lang hier, vielleicht auch zugezogen, doch irgendwie passt du einfach perfekt in diese fantastische, furchtbare Stadt.
Müsste man dich in drei Worten beschreiben, so wären es wohl willensstark, gutherzig und idealistisch. Du bist ein herzlicher Mensch, der anderen offen begegnet – zumindest, wenn sie deiner idealistischen Ansicht nach nicht auf der „falschen Seite“ stehen. Alle anderen bekommen auch mal deine kratzbürstige Art zu spüren, denn auf den Mund gefallen bist du nicht. Du stehst eben ein für die Menschen und die Dinge die dir am Herzen liegen.
Am liebsten würdest du die ganze Welt retten – das merkt jeder, der sich auch nur 20 Minuten in deiner Gesellschaft befindet. Dir ist klar, dass das nicht geht, aber es hält dich nicht davon ab, es wenigstens zu versuchen. Bist du Journalistin, Ärztin oder Anwältin (oder etwas anderes) und nutzt deinen Abschluss an einer prestigeträchtigen Universität nicht, um in einem Großkonzern Geld zu scheffeln, sondern um in einer Nachbarschaftklinik, Amnesty International oder Reporter ohne Grenzen Gutes zu tun? Oder bist du eher als Künstlerin aktivistisch tätig und machst dir mit deiner Arbeit nicht nur Freunde? Auf jeden Fall engagierst du dich nicht nur beruflich, sondern auch privat, bist gelegentlich sogar auf Demos unterwegs (und in Zuge dessen vielleicht sogar schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten). Aber vom Zuhause herumsitzen und meckern wird sich das System schließlich nicht ändern.
Und dass das System echt scheiße sein kann, das weißt du. Einfach hattest du es nie und du kannst wirklich stolz darauf sein, all das erreicht zu haben, was du bisher erreicht hast. Haben deine Eltern genau das von dir erwartet, dass du dich ins Zeug legst und immer 120% gibst, weil sie viel dafür aufgegeben haben, damit du ein besseres Leben haben kannst? Oder können sie es überhaupt nicht nachvollziehen, wieso du dich nicht nur um dich, sondern auch um die halbe Welt da draußen sorgst? Fakt ist, dass du es hasst, die Erwartungen anderer zu enttäuschen – obwohl du mindestens genau so hohe Erwartungen an dich selbst hast.
you’ve got the soul
of the sun in your eyes
SUCHENDER » Jesien Harondale ist irgendwie alles, gegen was du kämpfst. Als Sprössling der millionenschweren Harondales hat es der 31-Jährige im Leben bisher nie wirklich schwer gehabt. Okay, sein Vater musste keinen neuen Hörsaal finanzieren, um ihm das Studium zu ermöglichen, das hat er tatsächlich selbst geschafft. Aber dass er als Ivy-League-Student nicht auf einem Haufen Schulden sitzt (so wie du, wenn du studiert hast, obwohl du mit Sicherheit ein gutes Stipendium ergattert hast), das verdankt er eben dem Familienvermögen. Genau so wie seine schicke Wohnung und vielleicht sogar sein Job als Anwalt in einer großen Kanzlei. Wer weiß schon, welche Türen sich ihm nur seines Namens wegen geöffnet haben.
Dabei ist er hinter der ganzen Rich Boy-Fassade eigentlich ein lieber Kerl. Er ist offenherzig, hat einen großen und diversen Freundeskreis und ist gern unterwegs, wenn er nicht gerade arbeitet. Für Beziehungen hat er zwar schon lange keine Zeit mehr gehabt, aber er ist kein Kind von Traurigkeit. Jesien hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und ist für jeden Schabernack zu haben, allerdings glänzt er nicht gerade durch Einfühlsamkeit und Empathie und hat manchmal keine Ahnung davon, wie sehr Worte andere verletzen können. Überraschend ist für andere oft seine enge Familienverbundenheit, denn seine drei Brüder und seine Eltern sind ihm - nach ihm selbst - vermutlich das wichtigste auf der Welt. Auch, wenn er sie gern mit Streichen überrascht.
I have been trapped by
the shine and the light
Eigentlich mag Jesien seinen Job. Immerhin verdient er eine Menge Geld und davon kann er sich all die tollen Dinge leisten, die er so mag. Das war immer sein Ziel. (Dass er früher eigentlich Journalist werden wollte, auf der Suche nach der Wahrheit, das ist längst vergessen.) Aber als erfüllend würde er seinen Job mit Sicherheit nicht beschreiben. Kein Wunder also, dass er seit einiger Zeit viel lieber an Pro-Bono-Fällen arbeitet, wo er richtigen Menschen helfen kann und nicht nur irgendwelchen Unternehmen, die sich wegen Vertragsbruch verklagen.
An genau diesem Punkt lernt er dich kennen, vermutlich über die Arbeit, denn privat bewegt ihr euch doch in verschiedenen Kreisen. Und natürlich kracht es ganz gewaltig, wenn zwei so unterschiedliche Menschen aufeinander treffen. Jesien, der es gewohnt ist, andere mit seinem Charme um den kleinen Finger zu wickeln. Du, die davon einfach absolut unbeeindruckt ist, weil du glaubst, schon zu vielen Typen wie ihm begegnet zu sein.
Es kommt, wie es nun einmal kommen muss - Jesien verfällt dir mit Haut und Haar. Weil du ambitioniert bist und so großherzig, weil du für etwas kämpfst und das etwas ist, wofür er nie den Elan hatte. Und weil er dir beweisen möchte, dass in ihm mehr steckt als nur der Typ, der mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurde, legt er sich so richtig ins Zeug und beginnt sich für deine Arbeit zu interessieren (was du voll und ganz unterstützt, schließlich findest du, dass sein Potenzial bei diesen furchtbaren Großkanzleien völlig verschwendet wird). Es dauert nicht lange, bis du feststellst, dass er doch kein übler Kerl ist ... und man mit ihm wirklich eine Menge Spaß haben kann.
Auftritt: die Harondale-Eltern. Die sind drauf und dran, dass ihre Sprösslinge endlich nette Frauen finden und eigene Familien gründen. Und in gewisser Weise wärst du die perfekte Schwiegertochter - unabhängig, gebildet, aufmerksam. Aber dass er für eine Frau darüber nachdenkt, seine glänzende berufliche Zukunft als Anwalt weg zu werfen, das geht ihnen dann doch zu weit.
Was ich suche, dürfte (hoffentlich) klar sein: ein Love Interest für Jesien, dass seine Welt und sein Weltbild mal ordentlich durchrüttelt. Schließlich wollte er eigentlich mal was ganz anderes als jeden Tag geschniegelt in die Kanzlei zu gehen und seine reichen Mandanten noch reicher zu machen. (Okay ... zugegeben, auch als Journalist hätte er nur maßgeschneiderte Anzüge getragen.) Ob die Geschichte nun wirklich das Enemies to Lovers-Trope bedient – wer weiß, muss nicht unbedingt sein, es gibt sicher auch andere Steine, die man den beiden in den Weg legen kann. Die Familie Harondale (die in Form seiner Brüder und deren Plus Ones ebenfalls am Board herumspringt) sorgt dabei mit Sicherheit für eine ganze Menge zusätzliches Chaos, denn dort hat jeder seine ganz eigene Meinung und nebenbei noch sein eigenes Päckchen zu tragen.
Der Name kann frei gewählt werden, das Alter so irgendwo zwischen 28 und 32 liegen und ihr Beruf ist ebenfalls freigestellt – vielleicht hat sie sogar einen echt langweiligen Job und engagiert sich nur in ihrer Freizeit sozial/politisch. Auch Zoe Kravitz wäre jetzt mehr ein Platzhalter, ich könnte mir genauso gut jemand ähnlichen vorstellen (z.B. Hanna John-Kamen) oder auch jemand ganz anderen (Troian Bellisario, Nathalie Emmanuel, Emma Watson), da bin ich für Vorschläge offen (kann aber nicht versprechen, ob ich zu jedem Vorschlag ja sage).

Nun zu mir: ich bin Elli, Ende 20, gehöre hier zum Team und verschwinde dementsprechend auch nicht. Ich bin eine langsame Posterin (je nach Lust und Laune kann es auch mal sechs Wochen mit einer Antwort dauern), aber zwischendurch auch gern zum Plauschen auf Discord aufgelegt. In der Regel poste ich so zwischen 2500 und 5000 Zeichen. Ich würde mich sehr freuen, jemanden zum planen, plotten und gemütlichen posten zu finden <3
Elli
Eddie Redmayne
Folgende(n) 1 Mitglied gefällt Jesien Harondale's Beitrag:
  • Mila Roosevelt
 Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste