Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Mascara Tears
welcome welcome welcome
Mascara Tears » Reallife-RPG » Spielorte Boston und New York City » Rating L3S2V2
news news news
11.10.2019

Wir haben uns endlich daran gesetzt, euch eine neue Runde OTMs zu präsentieren! Außerdem findet ihr in der Headerleiste ab sofort auch den Link zu unserem discord-Server - für all diejenigen, die davon noch nichts mitbekommen haben. Mehr dazu könnt ihr in den aktuellen News nachlesen.
Inplay inplay inplay
Aktueller Inplayzeitraum:
Juni - August 2018

Endlich wird es wieder Sommer in New York und Boston! Die kühlen Temperaturen musste man nun ja auch lange genug ertragen. Wer jetzt wissen möchte, wie das Wetter für seine Heimat denn nun genauer aussieht die kommenden Monate, der sollte einmal einen Blick in den CNN Channel werfen.
Plots plots plots
Mit dem Zeitsprung in den Juni und Juli haben wir euch drei spannende Plots mitgebracht! Am 9. Juni findet in Boston der Pride Day statt und knapp zwei Wochen später - am 24. Juni - darf sich auch New York über den Pride Sunday freuen. Wer damit nicht so viel anfangen kann, lässt es vielleicht lieber am Independence Day am 4. Juli so richtig krachen?
team team team


Lord and Lady Clueless
Ex-Lord und Ex-Upperclass-Dame flüchten ins Ungewisse
#1

The upper-class
__________is such a bunch of foolish people

___prologue
England liegt hinter ihm und das ist auch gut so. Allerdings hat auch seine Frau ihn nach schwerer Krankheit allein gelassen an einem Ort, an dem er endlich mal sein konnte. Boston hat ihm gut getan und doch hat es ihm letztendlich auch das Herz gebrochen. Dennoch war es die beste Entscheidung, die er je in seinem Leben getroffen hatte: Die Londoner Upper-Class hinter sich zu lassen, genau wie seinen Lord-Titel und alles, was damit in Verbindung steht. Wer braucht sowas auch? Diese Verantwortung, diese sinnlosen Feiern, wo man angeblich wichtige Hände schüttelt und im Kopf schon mit der Ehefrau daheim lästert. Nein, das war ihm damals schon zu wider und als er schließlich mit seiner Familie gebrochen hatte, wollte er einfach nur noch alles hinter sich lassen.
William Melbourne ist ein gelassener Mensch, der gerne mit seinem Northern Inuit durch die Wälder streift. Dabei trägt er immer einen Notizblock und ein Sketchbook, denn der Autor, welcher auch unglaublich gerne zeichnet, muss immer vorbereitet sein. Abgelegen in einem Haus am Wald fühlt er sich am wohlsten und nachdem seine Frau an Krebs gestorben war, hat er die Einsamkeit für sich entdeckt. Doch er ist nicht einer dieser grummeligen Einzelgänger, nein, er ist ein herzensguter Mensch, welcher immer ein offenes Ohr hat. Seinen Buchladen in der Stadt liebte er fast so sehr wie seine Frau, welche ihn von ihren Eltern geerbt hatte. Es ist sein zweiter Ruhepol und auch wenn dort oft reger Trubel herrscht, liebt er nichts so sehr wie in seinem Sessel zu sitzen in seinem dortigen Büro und die Leute zu beobachten, welche gierig zu neuen Abenteuern im Regal greifen.

___wanted
Vor 24 Jahren wurdest du in einem goldenen Käfig geboren und hast es noch nicht ganz daraus geschafft. Deine Eltern haben dein ganzes Leben vorgeplant, nur du kamst nie ganz hinterher. Deswegen hast du auch öfter im Ausland studiert, als wirklich in London, wo dein perfektes Apartment von einer befreundeten Innenarchitektin deiner Mutter eingerichtet wurde und dein doch so perfekter Freund auf dich wartet. Ach nein, er war ja gar nicht so perfekt, sondern einer dieser Heuchler, die auf den großen Parties immer ganz vorne mit dabei sind. Verlobt seit ihr auch seit kurzem, obwohl deine Antwort auf die große Frage noch aussteht. Doch dein Freund (Verlobter?) erzählt schon fleißig seinen Freunden, dass er die große Erbin um den Finger gewickelt hat. Denn bevor du antworten konntest, bist du einfach abgehauen. Sachen gepackt, zum Flughafen gefahren und auf in den nächsten Flieger.
Geld war noch nie ein Problem in deinem Leben, doch du hast auch nie viel Wert darauf gelegt. Designerklamotten sind nur Beigaben von irgendwelchen Freunden, die vorbei kommen und meinen, du hättest doch so ein wundervolles Modelgesicht und sie wünschten, du würdest für ihr Label posieren. Doch du hast dich lieber in deinem Zimmer verschanzt oder auf dem Anwesen deines Großvaters... Das ist nämlich schon immer dein Fluchtort gewesen. Er konnte schon immer sehen, wie unglücklich du warst und während er dich seine kleine Hummel nannte, konntest du endlich mal alle Sorgen von daheim hinter dir lassen. Jetzt bist du also in Boston, stehst mitten in der Stadt und weist doch nicht so ganz wohin, da eine Victoria Oswald ja keine Hilfe benötigt. Manchmal kannst du nämlich doch deinen Stolz nicht von dir abschütteln. Vollgepackt mit Koffern und Taschen, wird dir auch noch deine Handtasche geklaut, wo all deine Papiere drin sind, inklusive deiner Kreditkarten, die alle auf deine Eltern laufen. So würden sie dich sicher sehr schnell finden... Einzig allein dein Handy ist dir geblieben, was dir allerdings mit einem leeren Akku nicht viel bringt...
Du bist zwar nach außen hin ein verwöhntes Gör, welches nie etwas selbst tun musste. Aber nicht, weil du es nicht wolltest, sondern weil dir nie jemand etwas zugetraut hat. Dabei hast du einen riesigen Dickschädel, der sich oft auch eine Beule holt mit dem, was er vor hat. Hier in Bosten jedoch weißt du nicht mehr weiter, hockst am Straßenrand auf deinem Koffer und kannst nicht mal ein Taxi in ein Hotel bezahlen, da du keinen einzigen Dollar in deiner Tasche hast.

___seeker
Mit 50 hast du die Mitte deines Lebens erreicht und normalerweise erwartet man von dir, eine Midlife-Crisis zu bekommen. Doch die blieb bisher aus und wirklich Lust auf sowas hast du auch nicht. Da baust du lieber weiter an deinem Haus, gehst mit deinem Hund zum angeln oder lässt es dir auf deiner Veranda mit einem guten Buch gut gehen. Kochen kannst du auch mehr als gut und eigentlich hast du dich an dein Leben nach dem Tod deiner Frau gut an das Single-Leben gewöhnt. Dennoch hast du immer noch ein Helfer-Syndrom und als eine junge Dame Abends auf dem Bordstein vor deinem Laden hockt und ihr Handy anflucht, kannst du nicht anders als zu fragen, ob auch alles in Ordnung ist. Immerhin wurden die Abende jetzt kälter und seine englischen Manieren ließen ihn dann doch nicht wirklich los.

___epilogue
Vielen Dank für's Lesen und Herzlich Willkommen im Kleingedruckten! Ich heiße Rei und bin noch ein kleines Licht hier auf dem Board, doch so manche Ideen muss ich dann doch mal hier anbringen, da sie sonst weiter im Kopf herum geistern. Beide Charaktere wurden schon mal flüchtig bespielt und sind deswegen schon ziemlich ausgearbeitet. Auch Zukunftsideen wurden schon gesponnen, welche aber leider nie zustande kamen. Aber über solche Sachen kann man ja immer noch reden :D Ich würde mich erst mal über Feedback freuen und eventuell findet sich ja die passende Dame für meinen William. Avatare (Rufus Sewell und Jenna Coleman) sind leider in Stein gemeißelt xD Dies soll auch keine 0815 Frau rettet Mann oder Mann rettet Frau Geschichte sein. Beide sind eigenständige Charaktere, die sich nun mal zufällig über den Weg laufen und sich sympathisch finden. Sie wohnt ein paar Tage bei ihm um ihre Gedanken zu sortieren, doch aus Tagen werden Wochen und irgendwann prasselt die Realität auf sie ein. Es passiert Drama und aller möglicher Kram, der sehr lange spannend bleiben soll!
Folgende 1 Mitglied gefällt Denny Gray's Beitrag:
  • Madelynn Clark
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste