Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Mascara Tears
welcome welcome welcome
Mascara Tears » Reallife-RPG » Spielorte Boston und New York City » Rating L3S2V2
news news news
11.10.2019

Wir haben uns endlich daran gesetzt, euch eine neue Runde OTMs zu präsentieren! Außerdem findet ihr in der Headerleiste ab sofort auch den Link zu unserem discord-Server - für all diejenigen, die davon noch nichts mitbekommen haben. Mehr dazu könnt ihr in den aktuellen News nachlesen.
Inplay inplay inplay
Aktueller Inplayzeitraum:
Juni - August 2018

Endlich wird es wieder Sommer in New York und Boston! Die kühlen Temperaturen musste man nun ja auch lange genug ertragen. Wer jetzt wissen möchte, wie das Wetter für seine Heimat denn nun genauer aussieht die kommenden Monate, der sollte einmal einen Blick in den CNN Channel werfen.
Plots plots plots
Mit dem Zeitsprung in den Juni und Juli haben wir euch drei spannende Plots mitgebracht! Am 9. Juni findet in Boston der Pride Day statt und knapp zwei Wochen später - am 24. Juni - darf sich auch New York über den Pride Sunday freuen. Wer damit nicht so viel anfangen kann, lässt es vielleicht lieber am Independence Day am 4. Juli so richtig krachen?
team team team


I love you more than coffee, but please don't make me prove it [RESERVIERT]
girlfriend • 30 yrs old
#1
R E S E R V I E R T

I love you more than coffee, but please don't make me prove it.
"Man sollte anfangen meinen eigenen Strom zu produzieren. Wie schwer kann das schon sein?!" Du gibst ein hörbares Schnauben von dir, während du die Stromrechnung, deren Betrag du gerade überwiesen hast, in den Schuhkarton wirfst, der dort neben deinem Laptop steht. Dass anständige Ordner zum Abheften deiner Unterlagen besser wären, willst du gar nicht hören. "Hm-hm..." Das zustimmende Brummen dringt vom Sofa aus an dein Ohr. Dort sitzt Ethan und kritzelt auf einem Block herum. Er nennt das zwar schreiben, aber damit ist er denkbar weit von der Realität entfernt. "Aber die Produktion wäre wohl nicht das Problem, eher die speicherung." Du drehst den Kopf und wirfst ihm einen finsteren Blick zu. Das bemerkt er jedoch gar nicht, weil er ganz in seine Notizen vertieft ist. "Elender Klugscheißer", murmelst du kaum hörbar, woraufhin Ethan den Blick hebt und dich anschaut. "Was?" Hastig winkst du ab. "Nichts, nichts! Was schreibst du da überhaupt?" Wie beiläufig zuckt er mit den Schultern, als würde er sich in erster Linie nur die Zeit vertreiben bis du deine Bankgeschäfte da am Esstisch erledigt hast und dich wieder zu ihm auf die Couch setzt. "Ein bisschen was für meine Predigt." Inzwischen klingt das in deinen Ohren gar nicht mehr so befremdlich. Aber als du ihn kennengelernt hast, dachtest du, dass Ethan dich veralbern möchte, als er meinte, dass er Rabbi wäre. Das ist jetzt schon fast fünf Jahre her, damals hat er noch direkt nebenan gewohnt. Er hat deine Katze gefüttert, wenn du im Urlaub warst und du hast ihm zum Dank koschere Muffins gebacken. Ihr seid Freunde geworden, an mehr hattet ihr damals noch nicht gedacht. Das hatte sich ja auch eher zufällig ergeben. Wie deine Freundinnen dich angesehen haben, als du ihnen erzählt hast, dass du jetzt mit dem hübschen Rabbi von nebenan zusammen bist… Die dachten genauso wenig wie du, dass das lange halten würde. Keiner dachte das, Ethan auch nicht. Mit Religion hast du ja eigentlich so gar nichts am Hut. Und daran hat sich in diesen drei gemeinsamen Jahren auch kaum etwas geändert.

Aber manchmal ist es vielleicht doch nicht so schlecht, einen Geistlichen in Reichweite zu haben… "Ach, wo du gerade davon sprichst. Ich bräuchte mal deine professionelle Meinung." Ethan, der sich bereits wieder seinen Notizen gewidmet hat, stutzt merklich und dreht den Kopf, schaut dich aufmerksam an. Dann legt er den Stift beiseite und setzt sich etwas auf, nickt dir zu. "Okay?" Du räusperst dich kurz, trommelst leise mit den Fingern auf der Tischplatte herum. "Also… Nehmen wir mal an, da wäre eine Nachbarin, die einen Narren an mir gefressen hat und mich dauernd fragt, ob wir nicht mal zusammen etwas gehen wollen und so weiter. Ich finde sie aber wahnsinnig anstrengend, wirklich super ätzend." Ethan nickt verstehend mit dem Kopf und schmunzelt. Das kann er sich praktisch bildlich vorstellen - Menschen müssen oft nicht viel tun, damit du sie nicht leiden kannst. "Und jetzt tun wir mal so, als hätte ich gerade herausgefunden, dass besagte Nachbarin bei Prada arbeitet. Wenn ich jetzt also darüber nachdenken würde, mich mit ihr anzufreunden oder eben so zu tun, um an ihren Mitarbeiterrabatt für diese Handtasche zu kommen, die schon ewig haben will..." Wieder nickt dein Freund mit dem Kopf, dann atmet er hörbar ein. "Also du möchtest eine Frau, die dir nichts getan hat täuschen und ausnutzen, um sie dann wieder fallen zu lassen?" Du neigst den Kopf etwas zur Seite und scheinst kurz zu überlegen, dann nickst du. "Ja, so in etwa. Wäre das moralisch verwerflich?"

Ethan blinzelt irritiert, zieht ungläubig seine Brauen ein wenig zusammen. "Und du brauchst wirklich einen Rabbi, um das zu beantworten?" Langsam verziehst du das Gesicht, fast wie ein schmollendes Kind. "Na schön, dann eben keine Prada-Einkauf… Obwohl ich ja glaube, dass dir einfach das nötige Verständnis fehlt, wenn es um Handtaschen geht." Er nickt langsam mit dem Kopf, gibt wieder dieses zustimmende Brummen von sich. "Hm-hm, das wird es sein." Ihr schaut euch einen Moment lang schweigend an, dann müsst ihr lachen. Ihr habt einen ganz ähnlichen Sinn für Humor, lacht fast immer über dieselben Dinge. Aber ihr merkt auch ganz genau, wann es für den anderen um etwas Ernstes geht, wann es wichtig wird. So gern ihr euch auch gegenseitig aufzieht, keiner von euch macht sich in solchen Momenten über den anderen lustig. Ethan steht auf und überwindet die wenigen Schritte, die dich von ihm trennen. Dein Apartment ist winzig, so viel Platz ist hier nicht. Er beugt sich zu dir hinab und setzt einen Kuss auf dein Haar. "Wie lange brauchst du noch?" Durch ein Nicken deutet er auf deine Unterlagen. "Bin gleich fertig. Ich schaue nur noch, bis wann ich die Kreditkartenrechnung bezahlen muss..." Während Ethan in die Küche geht und kurz darauf mit einem Glas und dem Wasserhahn hantiert, zückst du dein Mobiltelefon und checkst den Kalender. Du wischst mit dem Daumen auf dem Display herum, scrollst. Plötzlich stutzt du. Hastig scrollst du zurück, betrachtest deine Kalendereinträge in diesem Monat, im letzten Monat… Dann rührst du dich plötzlich nicht mehr. Wie erstarrt sitzt du am Tisch, blickst aus großen Augen ins Leere. "Alles in Ordnung?" Ethan trinkt einen Schluck aus seinem Wasserglas und schaut dich fragend an. Nein, nichts ist in Ordnung. Trotzdem nickst du mit dem Kopf, während du vom Esstisch aufspringst. "Eine Kollegin hat morgen Geburtstag." Du wedelst mit dem Telefon in deiner Hand herum. "Ich muss schnell noch irgendwas für sie besorgen." Hastig greifst du nach deiner Tasche und dann ziehst du auch schon die Wohnungstür hinter dir zu.

Ethan wird sich auch allein amüsieren können, er ist doch dauernd in deinem Apartment. Sicher wird er fernsehen oder etwas lesen, ist auch egal. Du stürmst jedenfalls die Treppe hinunter und durch die Haustür, über die Straße in Richtung Drugstore. Niemand, den du kennst, hat morgen Geburtstag. Stattdessen ist dir aufgefallen, dass deine Periode ausgeblieben ist und jetzt macht sich dieses Gefühl von Panik in dir breit. Eine Schwangerschaft ist das letzte, was du gebrauchen kannst. Genauer gesagt, das wäre eine Katastrophe! Damit würdet ihr ja auch zwei wichtige Schritte einfach überspringen. Seit drei Jahren sind Ethan und du nun ein Paar, aber da gibt es weder eine gemeinsame Wohnung noch Hochzeitspläne. Ethan kann dich nicht heiraten. Dafür müsstest du schon Jüdin sein, er ist schließlich Rabbi. Die würden ihn doch glatt rauswerfen… Du willst aber nicht konvertieren, weil dir das scheinheilig vorkäme. Wenn es irgendetwas gibt, worüber ihr in schöner Regelmäßigkeit streitet, dann das. Ethan hat bisher nicht mal seinen Eltern von dir erzählt. Weil das einfach nicht geht, wie er behauptet. Keiner von euch scheint dahingehend nachgeben zu können - oder zu wollen. Dabei ist euch klar, dass ihr eurer Beziehung damit ein Ablaufdatum verpasst. Noch ist es kein konkretes, aber irgendwann wird der Tag kommen, an dem das alles zusammenbrechen muss, wenn sich keiner von euch bewegen will. Vielleicht ist er heute… Allein dieser Gedanke treibt dir Tränen in die Augen.
It's not my fault that you're in love with me. You started it!
Huhu^^ Es freut mich wirklich sehr, dass du bis hierher durchgehalten hast! Dafür gibt es einen Keks, bitte sehr. Weil der Rest ja schon so lang ist, werde ich bemühen, die zusätzlichen Informationen kürzer zu halten. Aber natürlich übernehme ich hier keinerlei Garantie. Also… Gesucht wird die gute Alice, die selbstverständlich auch ganz anders heißen kann. Sie muss auch nicht aussehen wie Blake Lively, ich brauchte hier nur ein nettes Gesicht als Platzhalter. Ich sage schon Bescheid, wenn du eine Dame wählen solltest, die ich so gar nicht leiden kann. Aber prinzipiell kannst du dir die Avatarperson aussuchen, ich bin da ziemlich pflegeleicht. In meinem Steckbrief ist die Rede davon, dass Alice 30 Jahre alt wäre. Aber eigentlich ist mir das ein bisschen egal, alles zwischen Ende 20 und Ende 30 ist für mich in Ordnung. Ethan ist übrigens 36 Jahre alt. Was Alice beruflich macht, habe ich nirgendwo erwähnt, das liegt ganz bei dir und auch was ihren Charakter angeht, genießt du sehr viele Freiheiten, solltest du die Gute übernehmen wollen. Ich habe sie hier ja nur sehr grob umrissen bzw. angerissen und das war auch Absicht. Sie soll dein Charakter werden und nicht meiner. Ich sage mal, dass zu Ethan weder ein verhuschtes Mäuschen noch eine arrogante Zicke passt, viel mehr will ich mich da gar nicht einmischen^^ Das einzige, was hier so richtig vorgegeben ist, ist die Situation der beiden und die Problematik ihrer Beziehung. Die kommt da oben ja schon ganz gut durch, denke ich. Als Rabbi kann Ethan nicht einfach irgendeine Nicht-Jüdin heiraten, aber Alice möchte eigentlich nicht zum Judentum konvertieren. Ich habe sie in meinem Steckbrief als Agnostikerin beschrieben. Sie ist sich in Sachen Gott und Religion einfach nicht sicher und beschäftigt sich mit all dem deshalb eigentlich nicht großartig.

Also es soll nicht darum gehen, dass sie ihre geliebte Religion aufgeben müsste. Für sie fühlt es sich einfach falsch an, sich überhaupt einer anzuschließen, wenn man eben nicht religiös ist. Und falls man sich das noch nicht denken kann… Ja, der Schwangerschaftstest soll positiv ausfallen xD Es geht mir darum, dass das die beiden, die das große Problem bisher ja gern vor sich her schieben, so eben in Zugzwang geraten. Eigentlich möchten die beiden ja ohnehin heiraten, für Ethan wäre ein uneheliches Kind eine Katastrophe - eines, das nicht jüdisch ist, aber auch. Ich finde, dass diese Idee und die Charaktere viel Potenzial für eine tolle Geschichte bieten, die wir gemeinsam sowohl witzig als auch dramatisch gestalten können. Einmal muss Ethan vielleicht hektisch in eine Papiertüte atmen und in einer anderen Szene fliegen so richtig die Fetzen. Wir werden mit den beiden lachen und weinen können, daran liegt mir hier sehr viel. Das sollen keine notorisch deprimierten Trauerklöße werden oder so, wir haben da gaaaaanz viele Möglichkeiten! <3 Deshalb hoffe ich sehr, dass dir dieser kleine Einblick in die beiden und ihre Beziehung oben Spaß beim Lesen gemacht hast und du dort gern mit mir weitermachen möchtest. Was du dazu noch wissen musst, folgt jetzt: Ich poste immer zwischen 3000 und 6000 Zeichen, je nach Lust und Laune und erwarte von dir keine Romane. Ich bin auch nicht ungeduldig, was dein Tempo beim Posten angeht, weil ich selbst gern mal eine lahme Ente bin xD Ist ja alles ein Hobby hier und soll nicht zur Pflichtübung mutieren. Und wenn du Discord hast, gehe ich dir eh nicht verloren xD Mehr fällt mir nun auch nicht ein und das ist alles eh schon wieder länger als geplant. Also hau einfach in die Tasten, wenn du magst. Ich hab auch noch mehr Kekse^^

Gesuch ins Storming Gates? [X] Ja [ ] Nein
Folgende 1 Mitglied gefällt Ethan Silverman's Beitrag:
  • Amanda Lambert
#2


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste